Persönlichkeitsentwicklung


Fit für die Digitalisierung (DI)

Einsatzmöglichkeiten und Auswirkungen der Digitalisierung

Inhalt

Die Digitalisierung durchdringt die Wirtschaft und die Gesellschaft in zunehmendem Masse. Die zugrunde liegenden Technologien bieten den Unternehmen neue Möglichkeiten in Bezug auf Produkte, Dienstleistungen, Kundenaktionen und Mitarbeitende. Die Digitalisierung fordert jeden Einzelnen heraus. Der Kurs geht auf die verschiedenen Dimensionen der Digitalisierung deren Auswirkungen auf die Wirtschafts- und Arbeitswelt sowie auf die eigene Persönlichkeit ein. Er richtet sich an alle, die sich mit Themen zum digitalen Wandel auseinandersetzen möchten.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • kennen die Bedeutung, Dimension, Chancen und Risiken der Digitalisierung
  • erhalten einen Einblick in die verschiedenen digitalen Technologien
  • reflektieren den digitalen Wandel in ihrem persönlichen und beruflichen Kontext
  • erarbeiten in Workshops zu den Themen «Mindshift» und digitale Kompetenzen persönliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • wenden Werkzeuge im digitalen Umfeld an

Anforderungen

Bereitschaft sich mit den Themen, Technologien und den Veränderungen rund um die Digitalisierung auseinanderzusetzen.

Dauer

4 Tage 

Vorbereitung

Keine

Nachbereitung

Individuelle Umsetzung zur Stärkung der digitalen Kompetenz

Kursleitung

Foto Nicole Djavanbakht Kursleiterin Weiterbildung Digitalisierung und Mensch

Nicole Djavanbakht, dipl. Kommunikationsleiterin, Unternehmerin, Coach und Trainerin,

www.e-manufaktur.ch

Nino Tomasone, MBA, Berater für digitale Transformationsthemen in Unternehmen, www.digitalimpulse.ch


Erfolg durch innere Stärke (RE)

Ich helfe mir selber

Inhalt

Oft stehen wir uns selbst im Weg. Im Kurs findet eine eingehende Auseinandersetzung mit sich selbst statt. Das eigene Verhalten wird hinterfragt, und Situationen werden aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Persönliche Ressourcen und Energiequellen zur inneren Stärkung werden identifiziert. Das Denken in Lösungen statt in Problemen wird gefördert.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • reflektieren sich selbst, erkennen förderliche wie hemmende Denk- und Verhaltensmuster und beeinflussen diese positiv
  • setzen sich mit ihrem Energie- und Kräftehaushalt auseinander
  • identifizieren ihre Motivationsgrundlage und handeln eigenverantwortlich
  • formulieren effektive Ziele für die persönliche Weiterentwicklung, planen Massnahmen für die Umsetzung

Anforderungen

Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit sich selbst. Interesse an den eigenen Verhaltensmustern. Motivation, sich Ziele zu setzen und diese zu erreichen. Gutes Verständnis der deutschen Sprache.

Dauer

3 Tage 

Vorbereitung

Aufträge zwischen den Kurstagen generieren einen zusätzlichen Arbeits- und Reflexionsaufwand.

Nachbereitung

Umsetzung, Reflexion und gegebenenfalls Anpassung des Massnahmenplans für die persönliche Weiterentwicklung.

Kursleitung

Joanes Thom Kursleitung Weiterbildung FAU  Erfolg durch innere Stärke

Joanes Thom, Coach und Supervisor bso, dipl. Erwachsenenbildner, www.about-you.ch


Kommunikation, Gesprächsführung (KT)

Bewusster und konstruktiver kommunizieren

nhalt

Im Kurs kommen verschiedene Modelle, Regeln und Aspekte der Kommunikation zur Sprache, womit bereits vorhandenes Wissen vertieft und erweitert wird. Gesprächsvorbereitung und Gesprächsführung werden anhand von konkreten Beispielen angewendet und besprochen. Nonverbale Kommunikation, Feedback und das eigene Kommunikationsverhalten werden in Partner- und Gruppenaufgaben erlebt und reflektiert. Die Teilnehmenden betrachten ihre Prägungen und Kommunikationsmuster und erkennen Möglichkeiten, wie sie ihr Gesprächsverhalten weiter entwickeln können.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • vertiefen und erweitern ihr Wissen über die Vielschichtigkeit und Komplexität der Kommunikation
  • lernen verschiedene Kommunikationsmodelle kennen
  • wissen um die entwicklungs- und umweltbedingten Prägungen, welche das eigene Kommunikationsverhalten beeinflusst
  • erkennen, wie sie das eigene Gesprächsverhalten weiter entwickeln können

Anforderungen

Gutes Verständnis der deutschen Sprache und Sicherheit im Ausdruck. Bereitschaft, sich mit dem eigenen Kommunikationsverhalten auseinanderzusetzen.

Dauer

3 Tage 

Vorbereitung

Keine

Nachbereitung

Reflexion des eigenen Gesprächsverhaltens, insbesondere nach anspruchsvollen Gesprächssituationen und überprüfen, wieweit die im Kurs gewonnenen Erkenntnisse umgesetzt werden.

Kursleitung

Beat Stahli Kursleitung Weiterbildung FAU Kommunikation Gesprächsführung

Beat Stähli, Seminarleiter/Coach, www.spurtreu.ch


Kommunikation für Networking (KU)

Debriefings, Telefonakquise

Inhalt

Wie kommen wir gut an, und wie erhalten wir Feedbacks, die uns weiterbringen? Was kann ich an meiner Kommunikation optimieren, damit ich einen Vorstellungstermin bekomme? Im Kurs Networking geht es um verschiedene Kommunikationsstile und -techniken, die auch in Politik und Diplomatie angewendet werden. Die Telefonakquise gehört zu den effizientesten Mitteln, um ein Vorstellungsgespräch oder sogar eine Stelle zu erhalten.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • lernen, durch Auftritt und Stimme im Gedächtnis der Ansprechpartner zu bleiben (Elevator Pitch und weitere Techniken)
  • wissen, wie sie sich in Sekundenschnelle auf unterschiedlichste Gesprächspartner einstellen
  • überwinden die Hemmschwelle, zum Hörer zu greifen
  • steigern den Erfolg bei Spontanbewerbungen
  • optimieren ihren Kommunikationsstil individuell und authentisch

Anforderungen

Die Bereitschaft, sich mit ehrlichen Feedbacks auseinanderzusetzen und an Rollenspielen teilzunehmen.

Dauer

2 Tage 

Vorbereitung

Eine Liste von mindestens drei Menschen und drei Unternehmen, die man gerne kennenlernen möchte, um damit am konkreten Fall eine Strategie zu erarbeiten.

Nachbereitung

SWOT-Analyse zur Reflexion und Weiterentwicklung.

Kursleitung

Dina Dräger Kursleitung Weiterbildung FAU Kommunikation für Networking

Dina Dräger, Kommunikationstrainerin, Seminarleiterin, Laufbahncoach, Outplacement-Beraterin


Stressbewältigung (SB)

Agil und voller Energie durch Selbststeuerung

Inhalt

Stress darf sein, denn der Umgang damit ist trainierbar. Der Kurs zeigt wie das menschliche Stresssystem funktioniert. Aktive Selbststeuerung kann eingesetzt werden, damit uns die Stresssymptome nicht überrollen. Agil bleiben und somit einen klaren Kopf bewahren kann gelernt werden.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • erfahren, wie das menschliche Stresssystem funktioniert
  • lernen anhand der Burnout Spirale, was für Auswirkungen Stress auf Körper und Psyche hat
  • befassen sich mit ihrer Lebensbalance und lernen die sieben Resilienzfaktoren kennen
  • werden in die neuroimaginative Entspannungstechnik eingeführt
  • kennen verschiedene praxisorientierte Mental- und Körperübungen und können diese zielgerichtet im Alltag anwenden
  • erhalten Tipps, wie sie ihre Gesundheit stabilisieren und somit mehr Lebensqualität erhalten können

Anforderungen

Motivation, Offenheit und Neugierde. Bereitschaft zur aktiven Teilnahme und Reflexion.

Dauer

2 Tage 

Vorbereitung

Reflexion des eigenen Stressverhaltens

Nachbereitung

Aktive Umsetzung im Alltag

Kursleitung

Mirjam Eggspühler Maria Imfeld Samuel Maurer Kursleitung Weiterbildung FAU  Persönliches Ressourcenmanagement

Sandra Bossi, Inhaberin sandrabossi gmbh, Erwachsenenbildnerin mit eidg. Fachausweis, Neuroimaginationscoach, www.sandrabossi.com


Führung und Coaching (FC)

Führung und Coaching im Arbeitsalltag

Inhalt

Der Kurs vermittelt verschiedene Führungsinstrumente, vertieft vorhandenes Wissen und vorhandene Fertigkeiten. Aufbauend auf den persönlichen Erfahrungen als Vorgesetzte oder Mitarbeitende, soll die Ausbildung einen starken Bezug zur Praxis aufweisen.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • lernen Grundlagen und Methoden von Führung und Coaching kennen
  • reflektieren und diskutieren bereits gemachte Führungserfahrungen und gewinnen dadurch Erkenntnisse für ihr zukünftiges Handeln
  • entwickeln ihre Handlungskompetenz im Zusammenhang mit der Führung von Menschen weiter
  • erkennen die eigenen Grenzen im Kontext der Führungstätigkeiten

Anforderungen

Eigene berufliche und/oder private Führungserfahrungen. Bereitschaft, sich aktiv mit dem eigenen Führungsverhalten auseinanderzusetzen. Gutes Verstehen der deutschen Sprache und Sicherheit im Ausdruck sind Bedingung.

Dauer

3 Tage 

Vorbereitung

Konkrete Konfliktsituationen notieren.

Nachbereitung

Eigenes Führungsverhalten in konkreten Situationen reflektieren.

Kursleitung

Marianne Alpstäg Kursleitung Weiterbildung FAU Führung und Coaching

Marianne Alpstäg, Organisationsberaterin, Supervisorin und Coach BSO, Ausbildungsleiterin und Erwachsenenbildnerin

Samuel Ramseyer Kursleitung Weiterbildung FAU Führung und Coaching

Samuel Ramseyer, Bildungsrat, Friedensrichter, Mediator und Erwachsenenbildner


Konfliktmanagement (KM)

Konflikte erkennen, aushalten und steuern

Inhalt

Grundlagen: Ursachen von Konflikten zu erkennen und mit dem persönlichen Konfliktstil zu verknüpfen, erleichtert die Konfliktlösung. Der Kurs beginnt mit der Analyse von Konflikten. Wann sprechen wir von Konflikten, wie können sie eskalieren? Wie und wann kann diese Eskalation gestoppt werden? Praktische Konfliktlösungsinstrumente mit grosser Wirkung werden im Kurs thematisiert. Die Streitzeit ist vorbei. Neue Wege können mit Hilfe von Mediation begangen werden.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • erkennen Situationen mit Konfliktpotenzial
  • können auf Konflikte mit wirkungsvollen Techniken und Tools zeitnah und adäquat reagieren
  • analysieren und modifizieren ihren eigenen Konfliktstil
  • verstehen den Konfliktanteil, den sie selber auslösen, adäquat
  • erkennen die Chancen in Konfliktfällen

Anforderungen

Die Teilnehmenden sind aktiv gefordert, eigene (Konflikt-)Erfahrungen ins Seminar einzubringen und zu bearbeiten.

Dauer

3 Tage 

Vorbereitung

Konkrete Konfliktsituationen notieren.

Nachbereitung

Das eigene Verhalten in Konfliktsituationen reflektieren.

Kursleitung

David Kaspar Kursleitung Weiterbildung FAU  Konfliktmanagement

David Kaspar, Executive Coach, Jurist und Mediator, www.kasparconsulting.ch

Anja Stubenrauch Kursleitung Weiterbildung FAU Konfliktmanagement

Gregor Ziltener, Coach,

Erwachsenenbildner, Novalis Entwicklungsberatung GmbH


Rhetorisch überzeugen (RH)

Ausdrucksvoll und eindrucksvoll das Publikum für sich gewinnen

Inhalt

Dieser Kurs richtet sich an alle, die souveräner auftreten möchten oder beruflich vor Publikum sprechen und dabei sicher und gewandt herüberkommen wollen. Bei der Selbstpräsentation, einer kurzen Ansprache oder einem Vortrag ist es wichtig, die Zuhörer neugierig zu machen und Spannung aufzubauen. Dafür können gezielt rhetorische Mittel, Körpersprache und Stimmmodulation eingesetzt werden. Durch die Stärkung des persönlichen Auftritts werden Sicherheit und Kompetenz ausgestrahlt.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • wissen, wie sie Reden und Präsentationen spannend aufbauen können
  • schaffen mit Storytelling Spannung und Interesse beim Publikum
  • können Körper und Stimme gezielt einsetzen
  • lernen, Merktechniken und Erinnerungsstützen zu nutzen
  • können mit Nervosität umgehen

Anforderungen

Keine

Dauer

3 Tage 

Vorbereitung

Selbstpräsentation 1 Minute

Nachbereitung

Bei allen Gelegenheiten im privaten und beruflichen Umfeld

Kursleitung

Samuel Ramseyer Kursleitung Weiterbildung FAU Verhandeln nach Harvard-Konzept

Sylvia Müller, echo Training Sylvia Müller, Kommunikationsexpertin, Erwachsenenbildnerin, www.echo-training.ch


Verhandeln nach Harvard-Konzept (VH)

Erfolgreich verhandeln im eigenen Umfeld

Inhalt

Verhandeln mit dem Ziel, in Streitfragen die Bedeutung und den Sachgehalt zu erkennen, um zu entscheiden, wie daraus eine Lösung entwickelt werden kann, bildet die Grundlage des Kurses. Positionen und Interessen werden von Menschen und Problemen getrennt. Der Kurs zeigt, wie Entscheidungsmöglichkeiten/Optionen entwickelt werden können.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • können die Beziehungs- von der Sachebene trennen
  • können Positionen von Interessen unterscheiden
  • konzentrieren sich auf die Interessen aller Beteiligten
  • entwickeln Optionen, die den Interessen aller Verhandlungspartner entgegenkommen
  • entwickeln und vereinbaren objektive Beurteilungskriterien als «Messlatten» für getroffene Vereinbarungen und wenden diese an
  • reagieren angemessen auf «faule Tricks» und unfaires Verhalten
  • sichern Verhandlungsergebnisse

Anforderungen

Bereitschaft der Teilnehmenden, mehr Sicherheit in Verhandlungsgesprächen zu erwerben.

Dauer

2 Tage 

Vorbereitung

Keine

Nachbereitung

Verhandlungsgespräche im Alltag üben.

Kursleitung

Marco Petoia, Organisationsentwickler, Coach, Supervisor, Executive MBA Business Engineering, www.lumturo.ch

Samuel Ramseyer Kursleitung Weiterbildung FAU Verhandeln nach Harvard-Konzept

Samuel Ramseyer, Bildungsrat, Friedensrichter, Mediator und Erwachsenenbildner


Mich interessieren auch die Kurse