Arbeitsmethodik

Projektmanagement (PM)

ZAP! Zeit – Arbeit – Projekt

Inhalt

Der Kurs bietet eine qualifizierte Einführung in das Thema Projektmanagement und seine Herausforderungen. Zeit: Das Zeitmanagement spielt in der Projektarbeit eine wesentliche Rolle. Die Themen reichen vom persönlichen Umgang mit Zeit über das Arbeiten mit Zielen bis zur Planung und Gestaltung von Meetings. Arbeit: Im Fokus steht die konkrete, gemeinsame Arbeit an Projekten. Projekt: Anhand eines generischen Phasenmodells werden die theoretischen Inhalte vermittelt.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • wissen, was zur Projektdefinition, -analyse und -planung gehört
  • lernen Instrumente und Methoden für die einzelnen Phasen
  • kennen und wissen um die Herausforderungen im Controlling und beim Abschluss von Projekten
  • erkennen die Bedeutung des Zeitmanagements im Projekt
  • sind fähig, das Thema in seiner Ganzheit zu betrachten, und können die entscheidenden Faktoren nebst Technik und Methoden erkennen

Anforderungen

Gute Deutschkenntnisse, Fähigkeit zur sprachlichen Auseinandersetzung in Gruppenarbeiten. Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit und Offenheit für verschiedene Ansätze.

Dauer

4 Tage

Vorbereitung

Keine

Nachbereitung

Keine

Kursleitung

Christian H. Lienhard Kursleitung Weiterbildung FAU Projektmanagement

Christian H. Lienhard, Geschäftsführer, p4project GmbH, www.p4project.ch


IPMA-Einführung Level C und Level D

Kickoff und Einführung zur Zertifizierung Level C und Level D

Inhalt

Immer öfter verlangt der Markt nach Fach- und Führungskräften, die über vertiefte Projektmanagementerfahrung verfügen. Der Einführungskurs zeigt den Teilnehmenden, welche Voraussetzungen erforderlich sind, um sich für die externe Zertifizierung gemäss International Project Management Association (IPMA) Level C oder Level D anzumelden.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • erhalten Informationen über den Zertifizierungsprozess gemäss IPMA und die Zertifizierungsstelle vzpm für Level C und Level D
  • erhalten einen Überblick über die theoretischen Grundlagen und Anforderungen des Kompetenzsystems der IPMA
  • können abschätzen, welche Zertifizierungsform für sie geeignet ist

Anforderungen

Es wird empfohlen, den Kurs PM Projektmanagement zu besuchen.

Dauer

1/2 Tag

Vorbereitung

FAU-Informationsblatt zum Angebot zur Kenntnis nehmen.

Nachbereitung

Entscheidung über die gewünschte Zertifizierung. Entsprechende Anmeldung beim Bereich Weiterbildung mit unterzeichneter Vereinbarung zum Besuch des Level-D-Angebots.

Kursleitung

Christian H. Lienhard Kursleitung Weiterbildung FAU IPMA-einführung Level C und Level D

Christian H. Lienhard, Geschäftsführer, p4project GmbH, www.p4project.ch


Projektmanagement IPMA Level C (LC)

Kleingruppenseminar mit begleitetem Coaching

Inhalt

Immer öfter verlangt der Markt nach Fach- und Führungskräften, die über vertiefte Projektmanagementerfahrung verfügen. Der Kurs bereitet die Teilnehmenden auf die Erlangung des international anerkannten Zertifikats IPMA Level C vor. Certified Project Manager (IPMA Level C) bezeichnet eine Person, die in der Lage ist, ein Projekt mit begrenzter Komplexität zu managen.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • erkennen ihren Wissensstand und ihren Lernbedarf
  • können ihr Projekt klar positionieren
  • wissen, wie sie ihren Projektbericht verfassen müssen
  • tauschen sich mit anderen Teilnehmenden aus

Anforderungen

Nachweisbare Erfahrung im Leiten komplexer Projekte ist Voraussetzung für den Besuch des Seminars. Es wird empfohlen, den Kurs PM Projektmanagement zu besuchen.

Dauer

1 1/2 Tage

Vorbereitung

Teilnahme an Kickoff-Veranstaltung Level C und Level D. Abklärung, ob die Anforderungen für IPMA Level C vorhanden sind.

Nachbereitung

Teilnahme an externer Zertifizierung Level C. Wird auf die Zertifizierung verzichtet, muss ein Teil der Kurskosten zurückerstattet werden.

Kursleitung

Christian H. Lienhard Kursleitung Weiterbildung FAU Projektmanagement IPMA Level C

Christian H. Lienhard, Geschäftsführer, p4project GmbH, www.p4project.ch


Projektmanagement IPMA Level D (LD)

Onlinekurs mit abschliessendem Präsenzunterricht

Inhalt

Immer öfter verlangt der Markt nach Fach- und Führungskräften, die über vertiefte Projektmanagementerfahrung verfügen. Der Kurs bereitet die Teilnehmenden auf die Erlangung des international anerkannten Zertifikats IPMA Level D vor. Certified Project Manager Associate (IPMA Level D) bezeichnet eine Person, die fähig ist, Projektmanagementwissen bei der Teilnahme an einem Projekt anzuwenden.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • erarbeiten sich im Onlinekurs das Basiswissen zur Erlangung des Zertifikats IPMA Level D
  • können im Präsenzunterricht offene Fragen bearbeiten und ihren Wissensstand testen

Anforderungen

Erfahrung im Leiten von Projekten wird nicht notwendigerweise vorausgesetzt, es ist aber von Vorteil, wenn Projektmanagementwissen bereits in einem gewissen Rahmen angewendet wurde. Es wird empfohlen, den Kurs PM Projektmanagement zu besuchen. Bereitschaft, 60 bis 100 Lernstunden für die Vorbereitung auf die Zertifizierung zu investieren.

Dauer

E-Learning-Kurs plus 1 Kurstag Präsenzunterricht

Vorbereitung

Teilnahme an Kickoff-Veranstaltung IPMA Level C und Level D.

Nachbereitung

Teilnahme an externer Zertifizierung Level D.

Kursleitung

Christian H. Lienhard Kursleitung Weiterbildung FAU Projektmanagement IPMA Level D

Christian H. Lienhard, Geschäftsführer, p4project GmbH, www.p4project.ch


Kreativitätstechniken (KR)

Denkmuster verändern – Lösungen entwickeln

Inhalt

Kreative Techniken sind lern- und trainierbar. In diesem Seminar werden diverse Kreativitätstechniken vorgestellt, die einfach angewendet werden können – alleine oder im Team. Spielerisch können neue Ideen und Lösungsmöglichkeiten für offene Fragestellungen gefunden werden. Dabei unterstützen Übungen zum kreativen Querdenken und das praxisnahe Arbeiten in Gruppen den Prozess.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • erweitern ihre herkömmlichen Denkschemata und ihre Handlungsmöglichkeiten und setzen dabei ihre Ressourcen lösungsorientiert ein
  • kennen verschiedene praxisorientierte Kreativitätstechniken und können diese zielgerichtet anwenden

Anforderungen

Gute Deutschkenntnisse mündlich und schriftlich. Motivation, Offenheit und Neugierde. Bereitschaft zur aktiven Teilnahme.

Dauer

1 Tag

Vorbereitung

Eigene Fragestellungen einbringen.

Nachbereitung

Erkenntnisse im Alltag umsetzen.

Kursleitung

Sandra Bossi Kursleitung Weiterbildung FAU Kreativitätstechniken

Sandra Bossi, Erwachsenenbildnerin, Coach, www.sandrabossi.com


Selbstverteidigung (SV)

Praktische Techniken bei verbalen und physischen Angriffen

Inhalt

Die Teilnehmenden lernen, sich in kritischen Situationen durchzusetzen, zu verteidigen und Dritten zu helfen. Das Verlassen der Opferrolle, mentale Stärke und (Selbst-)Verteidigung im Sinne der eigenen Ausgeglichenheit und der Unterstützung von Mitmenschen sind zentrale Themen des Seminars. Wir werden viele praktische Übungen machen und diese mit kurzen theoretischen Inputs ergänzen. Dieser Kurs richtet sich an alle, die ihr Selbstbewusstsein stärken, die eigenen Aggressionen managen und sich besser behaupten möchten.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • werden sensibilisiert, sich anbahnende Gewalt frühzeitig zu erkennen
  • lernen die Mechanismen einer Gewalteskalation kennen
  • können die Angst vor Auseinandersetzungen durch mutige Verhaltensweisen ersetzen
  • wissen, wie sie die rote Linie markieren und Grenzen setzen
  • wenden ihre Stimme und ihre Körpersprache als Waffe an
  • entwickeln Flucht- und Hilfestrategien
  • können durch mehr Selbstbewusstsein und Selbstschutz mental ausgeglichener werden

Anforderungen

Die Teilnehmenden sind physisch und psychisch in der Lage und bereit, die teilweise auch lauten Übungen und Methoden praktisch anzuwenden.

Dauer

1 Tag

Vorbereitung

Sammeln von Beispielen aus dem Umfeld und/oder eigener Gewalterfahrung, sei es verbal oder körperlich.

Nachbereitung

keine

Kursleitung

Dina Dräger Kursleitung Weiterbildung FAU Selbstverteidigung

Dina Dräger, Kommunikationstrainerin, Seminarleiterin, Laufbahncoach, Outplacement-Beraterin


Einführung in die Bildbearbeitung (BB)

Kreatives Arbeiten mit Affinity Photo

Inhalt

Der Kurs führt in die technischen Grundlagen von Affinity Photo ein. Wir werden die Studiopanels, sowie die Affinity Menü-, Symbol-, Kontext- und Werkzeugleiste kennenlernen. Was ist mit Affinity Photo alles möglich? Was sind Raster, was sind Vektordaten? RGB oder CMYK? Wie verhält sich die Bildgrösse zur Auflösung und welche Qualität ist für welche Anwendung nötig? Wir werden Praxisbeispiele und Objekte bearbeiten, retuschieren, freistellen, maskieren, kombinieren und Spezialeffekte anwenden. Wie müssen die Bilder für die Weiterverwendung in Word, PowerPoint oder fürs Web abgespeichert werden – welches Dateiformat ist das richtige?

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • finden sich in Affinity Photo zurecht
  • lernen den Umgang mit den verschiedenen Werkzeugen und Menüs
  • können unterschiedliche Vorlagen selbständig in Affinity Photo einlesen, aufbereiten und für verschiedene Verwendungszwecke korrekt einsetzen
  • können Bilder für die Verwendung im Internet, für OfficeDruck und für professionellen Druck bearbeiten

Anforderungen

Der Kurs richtet sich an begeisterungsfähige Computerinteressierte. Voraussetzung sind gute allgemeine Computerkenntnisse und gute Kenntnisse der deutschen Sprache.

Dauer

3 Tage

Vorbereitung

Keine

Nachbereitung

Praktische Übungen zur Festigung des Gelernten nach Bedarf.

Kursleitung

Jörg Neidhart Kursleitung Weiterbildung FAU Einführung in die Bildbearbeitung

Jürg Neidhart, Geschäftsführer Optivision, Grafikdesigner und Illustrator, www.optivision.ch


Einführung ins Web-Design (WD)

Planen, Gestalten und Realisieren von CMS-Websites

Inhalt

Dieser Kurs bietet eine Einführung zum Aufbau einer Website mittels CMS (Content-Management-System – Websoftware zur gemeinschaftlichen Erstellung, Bearbeitung und Organisation von Inhalten). Die Methoden und Konzepte für die Planung und Gestaltung einer Website werden erarbeitet. Der Umgang mit Farben und die Aufbereitung von Bildern für das Web werden behandelt. Der Kurs vermittelt zudem einen Kurzüberblick über die Programmierung in HTML, der Sprache des Webs.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • kennen die grundlegenden Methoden und Abläufe zur Entwicklung eines kleinen Internetprojekts
  • sind in der Lage, selbständig einen einfachen Webauftritt zu planen, zu erstellen und mittels CMS zu warten

Anforderungen

Der Kurs richtet sich an begeisterungsfähige Computerinteressierte, die noch keine Erfahrung im Web-Design, jedoch sehr gute allgemeine Computerkenntnisse mitbringen. Gute Kenntnisse der deutschen Sprache sind unabdingbar. Von Vorteil ist der Besuch des Kurses «Einführung in die Bildbearbeitung».

Dauer

2 Tage

Vorbereitung

Vorbereiten eines eigenen Projekts, welches mit einer Homepage dargestellt werden soll. Sammeln von Inhalten in Wort und Bild, damit ein Webprojekt in den zwei Tagen bearbeitet werden kann.

Nachbereitung

Zwischen den zwei Kurstagen beträgt der Arbeitsaufwand zirka 2 bis 3 Stunden.

Kursleitung

Jörg Neidhart Kursleitung Weiterbildung FAU Einführung ins Web-Design

Jürg Neidhart, Geschäftsführer Optivision, Grafikdesigner und Illustrator, www.optivision.ch


Präsentieren mit PowerPoint plus (PP)

Storytelling mit PowerPoint und Flipchart

Inhalt

Die Teilnehmenden erhalten zunächst einen Überblick über die Grundfunktionen in PowerPoint. Zusätzlich werden alternative Präsentationstechniken erlernt. Die Teilnehmenden lernen, im Kontext von Führungsaufgaben mittels eines eigenen Produktes (zum Beispiel ein Elevator Pitch, eine Kundenpräsentation, ein berufliches Projekt) zu präsentieren. Hinweis: Der Kurs ist explizit kein Softwarekurs mit rein technischer Ausrichtung. Im Kurs wird die Version PowerPoint 2016 verwendet.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • kennen die Grundfunktionen von PowerPoint
  • können eine eigene Präsentation erstellen
  • können Präsentationen und die Cloud verbinden
  • kennen Vorlagen und können diese anwenden
  • können Filme und Sound erstellen und einbetten
  • wenden Techniken an, wie sie vor unterschiedlich grossem Publikum präsentieren
  • veranstalten einen Wettbewerb mit Jury und Preisverleihung zur besten 60-Sekunden-Präsentation

Anforderungen

PC-Grundkenntnisse und gute Kenntnisse der deutschen Sprache werden vorausgesetzt.

Dauer

3 Tage

Vorbereitung

Eine Idee für ein eigenes Präsentationsprojekt.

Nachbereitung

Keine oder Verwendung des im Kurs erstellten Produkts für den Bewerbungsprozess.

Kursleitung

Dina Dräger Kursleitung Weiterbildung FAU Präsentieren mit PowerPoint plus

Dina Dräger, Kommunikationstrainerin, Seminarleiterin, Laufbahncoach, Outplacement- Beraterin


Mich interessieren auch die Kurse