FAU-Standorte wieder geöffnet ab 8. Juni

Zürich, 8. Juni 2020



Foto Gerry Schenk

Ab 6. Juni wurden die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus weiter gelockert. Deshalb hat die Geschäftsleitung ein FAU-Schutzkonzept erarbeitet um die Sicherheitsmassnahmen gemäss den Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) einzuhalten. Dieses passen wir laufend an.

Wir haben am 8. Juni 2020 die Türen unserer Standorte in Zürich, St. Gallen, Luzern und Bern wieder geöffnet.

Wie kehrten wir zurück zu FAU? Die Gesundheit unserer Teilnehmenden und Mitarbeitenden hat oberste Priorität. Gemäss unserem FAU-Schutzkonzept gelten nach wie vor die folgenden Sicherheitsmassnahmen:

  • Strikte Massnahmen zur Sicherstellung der Hygiene – wie Hände waschen.
  • Einhaltung des «Social Distancing» (Abstand von 1.5 Metern).
  • Reservation im Arbeitsplatz-Buchungssystem: Damit der vorgeschriebene Abstand eingehalten werden kann, sind die Arbeitsplätze reduziert verfügbar.
  • Jedem Teilnehmenden und jedem Mitarbeitenden schenkten wir zwei waschbare Schutzmasken für den persönlichen Gebrauch.
  • Einweg-Handschuhe und Desinfektionsmittel stehen ebenfalls zur Verfügung.
Download
FAU-Schutzkonzept_04.09.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 204.5 KB

Kurz-Video «Gemeinsam schützen wir uns»

Ein gelungenes Kurz-Video mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Schutzmassnahmen wurde von Jörg Szepan, FAU-Teilnehmer in Luzern, erstellt.

Die Öffnung am 8. Juni ist ein wichtiger Schritt hin zu einer neuen Normalität, wobei der Bund flexible Arbeitszeiten und weiterhin Homeoffice empfiehlt.

Wir orientieren laufend an den Empfehlungen des Bundesrats und den Vorgaben des BAG.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen.