FAU-News 4/2022: Frohe Festtage

Zürich, 14. Dezember 2022

Liebe Leserin, lieber Leser

Das Jahr 2022 war auch für FAU geprägt von äusseren, sehr anspruchsvollen Umständen, von Krisen und Krieg und damit von viel Unsicherheit. Und gerade Sicherheit, Stabilität und Glück ist es wonach wir uns sehnen, wenn wir selbst gerade in einer Neuorientierung sind. Den Fokus auf das zu legen, was wir beeinflussen und wo wir helfen können, das ist unsere Aufgabe bei FAU, die wir gerne angehen. Die vielen positiven Rückmeldungen unserer Programmteilnehmenden bestätigen uns darin diesen Weg weiterzugehen und das werden wir auch im Jahr 2023 tun. Wir werden Unterstützung bieten mit allem, was wir können. Dazu gehört das individuelle Karriere-Coaching, unsere Fachexpertise rund um alle Themen im Bewerbungsprozess, die massgeschneiderten Weiterbildungskurse und unser Fokus auf Fachprojekt und Netzwerken an unseren FAU-Standorten.

Wir wünschen Ihnen für das neue Jahr viele schöne, liebevolle und freudige Momente.

Beste Grüsse

FAU – Fokus Arbeit Umfeld

 

Eva Jacobs

Geschäftsführerin

Rückmeldungen und Anregungen sind willkommen! Bitte benutzen Sie dafür die Feedbackmöglichkeit.


Weihnachtsferien 24.12.2022-02.01.2023

Wir schliessen unsere Standorte vom Samstag, 24. Dezember bis und mit Montag, 2. Januar 2023.

Sie erreichen uns wieder ab Dienstag, 3. Januar 2023. Kontakt

 

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, Zeit zum Geniessen, Innehalten und Kräfte sammeln.

FAU-Newsletter

Möchten Sie über die aktuellsten Arbeiten und Ergebnisse von FAU – Fokus Arbeit Umfeld informiert werden? Dann abonnieren Sie unsere FAU-News. Wir informieren regelmässig, kurz und knapp. Zum Newsletter-Anmeldeformular

Blickwinkel: Teilzeitarbeit

Dem Thema Teilzeitarbeit scheint auf den ersten Blick nicht allzu viel gesellschaftspolitische Sprengkraft innezuwohnen, umso weniger, als Teilzeitarbeit hierzulande statistisch gesehen sehr beliebt ist: Fast vier von zehn Erwerbstätigen in der Schweiz sind in Teilzeitpensen beschäftigt. Damit liegt die Schweiz im EU-Schnitt an zweiter Stelle hinter den Niederlanden. Der Blick auf die Verteilung der Erwerbsarbeitszeit auf Frauen und Männer dürfte allerdings bereits stutzig machen. Wie die Zahlen des Bundesamts für Statistik zeigen, arbeiten in der Schweiz sechs von zehn Frauen Teilzeit, aber nur jeder fünfte Mann. Und gar 80 Prozent der Mütter, aber nur jeder zehnte Vater. Was die statistischen Zahlen nicht zeigen: Nicht alle arbeiten freiwillig in dem Pensum, in dem sie arbeiten. Jahresabo bestellen